Game in Game und spiel algemein

#1

Ich muss gestehen ich habe bis zum heuten Tage Einige RPG, MMO, ARPG etc. gezockt habe aber eine Teilweise derartige Lückenhafte Umsetzung selten erlebt.

Das Spiel An sich ist Ultimativ Anfänger unfreundlich. Es unterliegt teilweise einer So komischen altmodischen Programmierung das man Entweder alles vorhersehen kann oder keine chance hat falls man die konstante nicht findet.

Ein Beispiel das Game im Game also das Mini spiel Würfeln mit 6 Würfel.

ES ist zwar schön erdacht und recht simpel das es im Grunde jeder Versteht. Allerdings muss man sagen das es einfach nicht Fair Programmiert ist ich Bezweifle, dass das RNG Programm das dahinter läuft richtig ins Spiel gesetzt wurde. Ein klassisches Beispiel ist das der NPC eigentlich immer gewinnen kann bzw. dies auch fast immer tut. Ich habe ein wenig Geld gefarmt um dieses Spiel im Spiel mal zu testen und habe mittlerweile ca 80 stunden nur das gemacht. ´´Warum sollte man so etwas machen´´ fragen sich jetzt bestimmt einige. Ganz leicht erklärt, weil mir schon beim allerersten Mal Würfeln aufgefallen ist das es unmöglich RNG beim Würfeln sein kann sondern eher ein Linear Programm das einfach stumpf entscheidet ob der npc gewinnt oder nicht. Wie will man sowas Testen ist eigentlich recht leicht. Setze mehrmals den gleichen Betrag der in Game Währung und schau wie sich der npc verhält.

Ich habe immer 10-mal den selben betrag gesetzt und habe dann einen andren genommen.

10 x 3

10 x 9

10 x 16

10 x 24

10 x 33

Bei den unteren Beträgen 3 und 9 habe ich meistens gewonnen von den 10-mal so im Schnitt 7-8-mal bei den Mittler also ab 16 und 24 habe ich 1-2-mal gewonnen und ab dem höheren Wert 33 gar nicht mehr bzw. einmal. Jetzt sagen einige sicher ist ja kein Beweis. Mag stimmen das bei 50 versuchen kein beweis vorliegt allerdings habe ich diese 50 versuche in Reihenfolge von klein auf Groß bis zum heutigen Tag mehr als 30-mal gemacht das Ergebnis war immer exakt das selbe. 3/9 7- oder 8-mal gewonnen 16/24 1-2-mal gewonnen und 33 plus immer nur 1-mal gewonnen.

Es ist extrem merkwürdig wenn du als Spieler mit 2900 Punkten führend bist dein Gegner noch bei 1700 oder mal bei 2000 rumhängt und dann denkt er sich den Ultra Luck God mode muss ich nun aber anmachen er erst ne Straße würfelt danach selbe runde 3 mal 1 und ne 5 oder 2 mal ne 5 dabei dann aber nicht wie sonst aufhört nein nein mit dem letzten einem oder zwei würfeln weiter macht nochmal 2x5 hinlegt dann natürlich nochmal würfelt weil es ja wieder alle 6 Würfel gibt und er sowas wie 3x5 oder 3x 4 oder wie es mir gerade eben gegangen ist 3x2 und 3x6 würfelt mit einem Wurf. Also genau so würfelt das er auf jeden Fall nicht nur auf 4050 oder 4200 Punkten ist, sondern bei gut 5000 plus rum hängt Weils ja nicht schon Frustrierend genug war das er dich um knapp 1000 punkte eingeholt hat. Es erinnert ein wenig an die Marktplatz Betrüger mit ihrem Karten oder Hütchenspieler wo man die perle finden soll und es in einer Runde unter 2 der Hütchen eine liegt und in der Runde wo man kurz vorm gewinnen ist und der Einsatz hoch war auf einmal keine Perle mehr unter den Hütchen ist weil dem Hütchenspieler selbst der Arsch auf Grundeis geht ^^

Ich gebe zu es wäre auch durchaus möglich das dies einfach nur Pech ist aber alleine der Wahrscheinlichkeit entsprechend sollte man unterm stich die Hälfte gewinnen die andre verlieren.

Ähnlich ist es übrigens auch beim Kampf System mit der schlag Richtung. Gegner hat das schwer über dem Kopf ich zieh das Schwert zum hieb ran Wechsel in der letzten Sekunde noch die Richtung und in dem Moment wo mein Schlag schon zur Hälfte ausgeführt ist wechselt der Gegner auch noch die Richtung und natürlich blockt er bzw. pariert böseste was mir hier passiert ist das er nicht nur die normale Parade macht sondern tatsächlich das Schwert so pariert das meins weg gestoßen wird ich eine Lücke habe und er gleich mit einer 5 fachen Combo durchmäht mit Griff hieb etc. und würde ihm nicht die Ausdauer ausgehen gleich weiter machen könnte in der Zeit wo ich noch Rum Eier.

Ergo das Game ist nicht schwer, sondern nicht so gut Programmiert. P.s. Als vergleich ich habe das Tolle extrem schwere Dunkle Zeitalter III Spiel (möchte keine andren spiele hier bewerben jeder weiß welches ich meine falls ers gespielt hat) in dem es keine Quest log etc gibt in knapp 90 stunden durch gehabt mit allen DLC´s und bis auf einen alle Option Bosse und noch einmal in bisschen über 100 auf Hard Mode.

In diesem Zusammenhang gestehe ich das Game war sein Geld nicht wert auch wenn die Story irgendwie schon geil gemacht ist und die Handlung an sich einen schon in seinen Bann zieht und man wissen mag wie es weiter geht

#2

Oha…richtiger Experte unterwegs hier :smiley:

#3

Dir ist schon klar das die meisten NPC Spieler mit gezinkten Würfeln spielen?
Wenn du gewinnen wilst musst du auch deine “Chancen verbessern”. Mit 2 oder 3 gezinkten(lucky) Würfel gewinnst du fast jedes Spiel.
Wer bei einen “Glücks” Spiel um Geld spielt sollte entweder einen Informations- oder Geschicklichkeitsvorsprung
haben… :slight_smile:

2 Likes
#4

…sollte zumindest nach 80 Stunden Recherche auffallen :wink:

1 Like
#5

Mit den richtigen Würfeln gewinnt man (fast) jedes Spiel und das sehr schnell.

#6

Ja sollte so sein. Allerdings muss man diese info erst mal bekommen und dies wurde mir im ganzen Game nicht einmal aufgezeigt und in der Beschreibung stand es auch nicht. Ehrlich gesagt bin ich nicht auf die Idee gekommen das die NPC´s Automatisch mit Gezinkten würfeln spielen. Ergo sind wir wieder bei anfänger unfreundlich

#7

Wenn die leute ein realitätsnahes spiel wollen ist das schon so gut.
Im richtigen leben wird ja auch niemand beim Würfeln sagen das er gezinkte benutzt. :wink:
Und sowas wie Anfänger unfreundlich gibt es für mich gar nicht. Es ist eine sache der Auffassungsgabe und Wahrnehmung. Selbst ein simples Spiel wie GTA, CoD oder Crysis können für manche Menschen ein Problem darstellen. Eben wie jemand gut sein kann in Mathematik aber eine absolute null in Schach.

#8

Ich weiß nicht mehr genau wo, aber man wird definitiv auf den nutzen gezinkter Würfel hingewiesen. Beim Taschendiebstahl findet man zudem etliche.

#9

Mag sein in einem Spiel das mich Geld kostet erwarte ich aber das ich zu beginn über das mini spiel aufgeklärt werde und das es Gegner gibt die Gezinkte Würfel nutzen. Fertig. Im Echten Leben kann ich mir das gut vorstellen und würde dann ja erst recht nicht mit solchen Leuten spielen. zudem kommt noch wenn man sich im echten Leben in bzw mit solchen menschen einlassen würde hat man davor schon versucht Erkundigungen ein zu holen und oder Hören sagen das es Betrüger sind. Egal was ihr hier schreibt Realitätsnah etc. es ist Blödsinnig gemacht. Noch mal so als info im echten Leben muss man schon sehr naiv sein wenn man denkt das solche menschen Fair Play Spielen. Fakt ist man wird nicht Drauf hingewiesen wo man den ersten würfelspieler findet. man wird erst nach über der hälfte des Games darauf gestoßen nachdem man schon einige würfler getroffen hat. Ende der Geschichte ich habs Runter gehauen so ein Game geht mir auf die nerven wenn man nicht mal alle Infos zu beginn bekommt fertig

#10

ja in der Storry irgendwann von irgend einem Ritter nach über der Hälfte des Games WoW. Sowas sollte in der spiel Beschreibung des Mini spiels stehn wenn man das erste mal würfelt was es nicht tut denn ich hab es nochmal gelesen

#11

Ich meine es war ein NPC in Rattay der die gezinkten Würfel erwähnt hat, nicht lange nach der Einführung des Spiels.
Aber bemerkenswert wie unfassbar intensiv man sich mit dem irrelevantesten Teil des Spiels beschäftigen kann.

2 Likes
#12

Und da ich schon seit der erfindung von pc spielen nie ein freund wurde mit solchen,
bin ich recht froh es nie bereut zu haben jene auch nicht einmal anzugucken. Solche Mini Spiele basieren oft auf irwelche Zufalls-berechnungs-formeln die dann meist so unzufällig ungerecht ausgehen, das selbst die beste und authentischste darstellung eines Brettspiels an charm verlieren würde.

Ein bissel Off-Topic, ABER…
Wo ich auch mal sagen muss, dass Redaktionen und Entwickler aufhören sollten dinge wie das schärfen einer Klinge als Mini Spiel zu bezeichnen. Der Aracde Automat in Doom 3 ist ein Mini Spiel und das Würfel aus jenem hier. Oder Quarsar in Mass Effect. Anderes sind simple detailreiche darstellungen von aktivitäten und arbeiten, welche bei anderen RPG’s mit simplen inventar orientierten Fenstern ausgeführt werden. So wie das bearbeiten eines Schwertes in Skyrim!

#13

Sorry aber du bist ja echt ein Experte aller erster Güte :smiley:
Hauste’ rein!!!