Ist das euer ernst WH


#45

komm hau raus…:slight_smile: hat jeder was zu lesen…


#46

Ach nö, denke jeder wird sich schon selbst finden und eines tages zu seinen überzeugungen finden.
Außerdem würde das nur eine weitere diskussion hervorufen und bedeuten das am ende der Thread geschlossen wird und ein neuer dafür an seine stelle tritt :sunny:


#47

Egal wie schön es verpackt wird das Spiel und seine Probleme mit der Konsole. Ich kann mich doch nicht als Hersteller hinstellen, ein Spiel erstellen was völlig NEU ist von der Idee und darauf aufbaut, dass sich der Spieler zusammen mit seiner Spielfigur Schritt für Schritt entwickelt…um überhaupt das Game anständig spielen zu können…der Käufer läßt sich auf dieses wirklich nette Experiment ein, zahlt satte 69e und hat nach über 130 Spielstunden zwar eine Spielfigur welche “funktioniert” und somit das Ziel erreicht was die Hersteller vorgeben…und dann schreibt der selbe Hersteller, dass man doch bitte das Spiel völlig NEU beginnen sollte um Probleme nicht mehr zu erleben zu müssen? Ist das Euer Ernst? Das kann ich machen bei LEGO oder sonwelchen einfachen Spielen…aber nicht in ein Spiel, wo der Spieler zusammen mit der Spielfigur sich erst mal “finden” müssen. Unfassbar diese Frechheit. 69€ kassieren und mit den benötigten Patches…wurde das game erst Recht zerstört und dann als revolution die neuen Bärte. Leute Leute. Hier gibt es rein NIX mehr schön-zu-reden. Von dieser Firma wird NIX mehr gekauft. ENDE


#48

Ok. Du hast mit KCD eine Bruchlandung erlebt. Andere, ich auch haben einen Höhenflug nach dem anderen im Spiel ohne Absturz oder ähnlichen Turbulenzen. Das Spiel lädt zu hochfliegenden Plänen ein, was natürlich erst recht frustrierend ist, wenn man die Kampagne nicht bloß überfliegen will und jedes Nebenquest abfertigt. Für mich ist das Spiel eine Punktlandung ohne Retourwünsche.


#49

Wieso denn nicht? KCD ist ohnehin eines der Spiele, die man mehr als 1x durchspielen sollte, um auch wirklich alles erlebt zu haben. Ich seh da kein Problem.


#50

Ganz ganz ehrlich…ich glaube das Euch nicht.
ich habe noch gut im Sinn wie ich mit Hauptmann bernhard auf dem Kampfübungsplatz wirklich reale 40 bis 50 Übungsstunden verbracht habe…immer und immer wieder die selben Kämpfe und Waffen um die Werte “nach Oben” zu bekommen. Das war zwar interessant…aber ein zweites Mal würde ich das nie machen. Man entscheidet sich ja auch für eine “Art” wie man heinrich in der Geschichte sehen will, da es ein für Mich—Ritterspiel ist…soll heinrich stark sein im Kampf mit Waffen. Wer so oder so nur Attentate ausüben will und schleichen…okay…der hat es leichter.
Aber darauf kann der Hersteller doch nicht hoffen, das die benutzer ohne jede Garantie sich erneut auf das Spiel einlassen und je nach Konsolen-Typ dann erneut die schmerzliche Erfahrung machen müssen, dass die Stangenwaffen erneut Alles ausbremsen. Aus meiner persönlichen Sicht sollte WH erst mal das Hauptspiel grundlegend in ordnung bringen. Umgang mit Speicher, Stangenwaffen-problem, Ruckeln und Bildzittern beseitigen, einfrieren des Bildschirmes vermeiden.
je länger aber das dauert…je mehr schwindet das Interesse daran überhaupt noch mal selbt das “alte” Ruckel-Spiel weiter zu machen.


#51

Äh was? Ich kauf mir doch kein RPG um es dann 1x auf 1 Schiene durchzuspielen :smiley: :smiley: :smiley: Was gibts daran nicht zu glauben?


#52

Ich kann immer nicht verstehen das man stunden bei Hauptmann Bernhard trainiert und sich so den Spass des Lernens bei richtigen Kämpfen nimmt. Und aus meiner persönlichen Sicht wird WH das Hauptspiel grundlegend in ordnung bringen. Und auch wenn es länger dauert als der Geduldsfaden von einem selbst, wird man das Spiel irgendwann noch einmal ausprobieren und spielen.

Mal geht es leicht, mal geht es schwer
mal drunter durch, mal drüber her
ja ja, das ist der Lauf der Welt


#53

Dachte mir auch so wer steht 50 Stunden beim Hauptmann rum…